About

CFU

DIE NEUSTE GENERATION DES NICHT-INVASIVEN LIFTINGS

Das CFU-System bietet ein breit gefächertes Behandlungsspektrum.
Das Handstück kann sowohl am Körper als auch im Gesichtsbereich angewendet werden.
Im Vergleich zu den bisherigen HIFU-Geräten, findet bei der CFU kein "Abstempeln" des Behandlungsareals statt, sondern sie gleicht einer
Radiofrequenzbehandlung mit einer schnelleren Behandlungsgeschwindigkeit.

Ablauf & Verlauf

  • Die Behandlung ist schmerzfrei und viel Zeit sparender als die herkömmlichen HIFU-Verfahren. Für das gewünschte Resultat sollten 3-5 Behandlungen im Abstand von 4 Wochen durchgeführt werden. Danach ca. alle 4-6 Monate eine Behandlung zum auffrischen. Das Endergebnis sieht man nach 3-4 Monaten.
  • Das CFU-Facelifting ist eine neuartige, nicht invasive Art der Faltenbekämpfung, die bis zu zwei Jahre hält und hautfreundlich ist. Es kann an Gesicht, Hals, Dekolleté und Körper angewandt werden. Mittels hochkonzentrierter Ultraschallwellen, die tief in die Haut eindringen, wird die Kollagen- und Elastinproduktion der Haut stimuliert und wieder angekurbelt.
  • Durch Mikroverletzungen wird der Heilungsprozess der Haut anregt und beschleunigt und ihr somit hilft, sich selbst zu straffen und schlaffe Hautpartien zu festigen. CFU konzentriert sich ganz auf die tiefen, strukturellen Hautschichten, in denen Kollagen angelagert ist, zerstört somit das Altkollagen und baut neues Jungkollagen auf. Nach der Behandlung siehst du 20% des Ergebnisses, 2-6 Monate später das Endergebnis.
  • Während der Behandlung wird der Ultraschallkopf gleichmäßig über die zu behandelnden Zonen bewegt. Die hoch fokussierten Ultraschallwellen werden gezielt in das tiefer liegende Bindegewebe abgegeben. Weil dabei die darüber liegenden Hautschichten nicht berührt werden, kann das Lifting sanft und spurlos durchgeführt werden. Das Soft-Lifting kann im ganzen Gesicht gegen Hauterschlaffung eingesetzt werden.
  • Auf Wunsch wird ein Areal oder alle gewünschten Bereiche in einer einzigen Sitzung behandelt. Der Ultraschall wirkt nicht nur in der Dermis, sondern auch unmittelbar auf der obersten Muskelschicht der Haut (SMAS = superficial muscular aponeurotic system), um eine tiefgreifende Straffung des Gewebes zu ermöglichen.